top of page

Newsletter 2: Six Word Stories anwenden

Aktualisiert: 15. Aug. 2022

Newsletter 2: Six Word Stories anwenden

Im ersten Newsletter haben wir uns die „Six Word Stories“ angesehen, um auf neue Ideen für Geschichten und Abenteuer zu kommen. Falls du es noch nicht gesehen hast, auf meinem Webshop habe ich dir ein Archiv angelegt, indem du bisherige Newsletter nachlesen kannst. (https://www.dans-abenteuerwelt.de/blog) Jetzt werde ich mal eine Abenteueridee von einer dieser Kurzgeschichten ableiten.


Six Word Story von Dorsch Nilson Mutter? Mutter! Was?! Nein! Aaargh *Schnotz*


https://www.hoer-talk.de/


Vorüberlegungen

Diese Story wurde zum Thema Horror veröffentlicht. Man kann jetzt in viele Richtungen weiterdenken. Die Mutter könnte von einem Parasit befallen, oder von einem Alien getötet worden sein. Aber auch die Mutter selbst könnte, das bedrohliche Element darstellen.

Des Weiteren ist hinter dem Schrei ein weiteres Element im Text, das meine Fantasie anregt. Das *Schnotz*. Was könnte das sein? Was passiert da? Es könnte dem Protagonist eine Gehirnschnecke auf den Kopf fallen, die Zombie-Mutter überraschend zubeißen oder


ein seltsam klingender Laser das Zwielicht zerteilen.



Einsatz von Kreativtechniken


Sicher Fallen dir auch noch etliche Variationen ein, wie diese Szene zustande gekommen ist. Und genau an diesem Punkt startet das kreative Denken. Wenn man diese Werkzeuge kennt und nutzt kann man seine eigene Kreativität steigern und realistischere oder spannendere Szenarien und Charaktere entwickeln.

Nun entwickele ich anhand der Assoziation der „Six Word Story“ Stichpunkte um meine


Ideen zu Skizzieren:

· Einsames Haus in der Wildnis? Mehrfamilienhaus in einer Stadt?

· Witwe lebt zurückgezogen? Mehrgenerationen Haushalt?

· Gewölbekeller als alter Zeit? Waschbetonkeller?

· Ein dunkles Geheimnis in der Finsternis? Etwas Weltliches?

· Eine Bruchlandung eines Raumschiffs? Ein Geist?

· Ist eine Figur ihr Kind?




Ich lege mich jetzt auf 3 Dinge fest:

„Einsames altes Haus in der Wildnis“, „Unpassender Waschbetonkeller“ und „Ein dunkles Geheimnis in der Finsternis!“

Ich möchte in diesem Newsletter gerne auch verschiedene Kreativtechniken vorstellen mit denen man strukturiert und schnell Ideen Formulieren kann. Im nächsten Newsletter fange ich dann an die Details festzulegen. Natürlich kann man auch diverse Techniken kombinieren oder nur eine verwenden. Probiere dich einfach etwas durch und berichte gerne von deinem Ergebnis!

Anregungen, Ergebnisse und konstruktive Kritik gerne an: rpgdans.abenteuerwelten@gmail.com oder im Newsletter Archiv direkt als Kommentar unter den Artikel https://www.dans-abenteuerwelt.de/blog

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page