top of page
Beitrag: Blog2_Post
Suche

1W10 Wildnisbegegnungen: Winter im hohen Norden

Ich habe heute eine Begegnungstabelle für dich die dir eine Menge Anregungen für Überlandabenteuer bietet. Ich bin ein Fan davon die Strapazen und Entbehrungen bei Reisen in die Wildnis in den Vordergrund zu rücken, denn die Gefahren lauern nicht nur in der Natur, sondern stecken oft tief im Gemüt der Abenteurer. Motivation und Stimmung sollten genauso in das Spiel einbezogen werden, um Wildnisabenteuer Spannend zu machen. Eine schlechte Stimmung und diese in eine positive Richtung zu bringen, hilft sozialen beziehungsweise Empathischen Charakteren, die oft in der Natur verloren sind, zu glänzen.



Mein Ziel ist es dir zu zeigen, dass die Herausforderungen des Abenteurers meist nicht durch Monster und Gegenspieler entstehen, sondern durch die Natur. Auch die Stimmung in der Gruppe und die Motivation müssen immer aufrechterhalten werden. Man kann eine Reise als eigenständiges Abenteuer vorbereiten, bei dem die Spieler am ende entkräftet, ohne Holz, Nahrung und Trinkwasser ein rettendes Dörfchen erreichen. Solch ein Ass im Ärmel sollte man schon vormerken, um die Gruppe nicht durch Würfelpech zu zerstören oder um neue Figuren in die Gruppe zu bringen, falls eine Figur die harte Wildnis Erfahrung nicht überlebt hat. Denn nur wenn es um Leben und Tot geht, kann die Reise unvergesslich werden.


Im Hohen Norden Midgards, insbesondere im nördlichen Waeland, Fuardain, das Läina Land, und die Polarregionen Byd Gawr und Tuomela können verschiedene Wetterphänomene auftreten, die das Vorankommen der Gruppe verzögert und zu einem Abenteuer werden lässt. Um Spielleitern einige Ideen zu geben, was in Wildnis Regionen passiert, konzentriere ich mich mit dieser Tabelle eher auf Schnee und Eis Regionen. Die Zufallstabelle klammert alle Begegnungen mit Tieren oder fantastischen Wesen aus und konzentriert sich nur auf Naturbegegnungen. Weitere Tabellen dieser Art sind geplant.


Wildnisbegegnungen: Winter im Hohen Norden


1. Nordlichter (Aurora Borealis)


Die Gruppe erlebt ein atemberaubendes Schauspiel am nächtlichen Himmel, die die dunklen Winternächte erhellen. Nordlichter, auch als Aurora Borealis bezeichnet, sind ein beeindruckendes natürliches Lichtphänomen am nächtlichen Himmel. Hier ist eine kurze Beschreibung ihres Aussehens:

Nordlichter erscheinen als farbenprächtige Bänder oder Vorhänge ausleuchtenden Lichtern am Himmel. Die dominierenden Farben sind oft grün, aber sie können auch andere Farben wie pink, violett, blau und rot aufweisen. Diese Lichter bewegen sich sanft und wirken wie fließende Wellen oder Tänzer am Himmel. Ihre Intensität und Form können variieren, und sie können sich schnell verändern, was zu einem faszinierenden und hypnotisierenden Anblick führt. Ob es hier um ein magisches Wirken oder ein Wetterphänomen handelt?

SL-Info: Hier kann man einen Magischen Märchenhaften Moment in sein Abenteuer einbauen, der positiv auf eine Gruppe wirken kann. Man kann hier sehr gut Glückspunkte oder Schicksalsgunst für das Erleben dieses Wetterphänomens geben.


2. Schneefall


Die Orientierung in Schneereichen Gebieten sind oft ein Problem. Die Schneefälle, die die Region in eine winterliche Märchenlandschaft verwandeln erweisen sich schneller als gedacht zu einem Todesfalle. Spuren werden verwischt, Wege verschwinden und die Orientierung an Natürlichen Landmarken entlang wird erschwert. SL-Info: Man kann hier eine Vielzahl von Orientierungsproben, Spurensuche und Überlebensproben machen. Falls du das mit einem anderen System als Midgard spielst sei dir gesagt das Überlebensproben bedeutet, dass man seine Gruppe in der Natur bestmöglich am Leben erhalten lässt. Durch: Geschickten Lagerbau, Wasserversorgung aus der Natur, Trockenes Holz finden usw. Wichtig ist bei solchen Reiseverzögerungen, die durch starke Schneefälle entstehen auch eine Konsequenz entstehen sollte, wie Temporäre Reduzierung von Ausdauer, um eine Entkräftung darzustellen und eine Dringlichkeit zu erschaffen, endlich einen sichern Unterschlupf zu finden.


3. Regen


Das Wetter in nördlichen Regionen kann auch sehr regnerisch sein, insbesondere in den küstennahen Regionen. Das stetige Trommeln des Regens auf den Mützen und Helmen raubt einem nicht nur den letzten Nerv der durch eine lange, beschwerliche Reise sowieso schon angespannt ist, sondern drückt auch auf die Stimmung der Gruppe.


SL-Info: Man kann bei solchen langen Reisen sehr gut mit dem Wetter spielen. Die Stimmung der Gruppe kann durch Willenskraft und schönen Aktionen der Spieler beeinflusst werden, um die Stimmung zu steigern. Jeder weitere Tag im Trüben Regnerischen Wetter kann die Stressresistenz der Spielfiguren drücken. Wenn die Stimmung der Gruppe zu niedrig ist, kann man auch Proben erschweren. Aber der Fund der letzten Waldbeeren kann schon ein Ausweg sein und die Stimmung aufhellen. Das Trocknen der Ausrüstung und Kleidung ist auch eine Herausforderung, um Krankheiten abzuwenden.


4. Stürme


Wer schon einmal bei langanhaltenden Stürmen in der Natur war, weiß wie beißend kalt und anstrengend es sein kann gegen den Wind zu laufen oder ein Zelt aufzubauen. Ähnlich wie bei den Regenfällen kann dies auf eine Stimmung drücken. Insbesondere während der Herbst- und Wintermonate können diese starken Winde auftreten. Diese Stürme können Regen mit sich bringen und Wälder zu gefährlichen Orten machen.


SL-Info: Die Herausforderung ist hier genauso ähnlich wie beim Dauerregen was die Motivation und Stress angeht. Der Wind, der einem über ins Gesicht weht, kann Kopfschmerzen auslösen oder bei nasser Kleidung auch Krankheiten mit sich bringen. Dagegen sollte auf jeden Fall mit einem guten Lagerbau, Warmen Feuer zum Trocknen der Kleidung und warmen Getränken entgegengewirkt werden. Heiler, Naturcharaktere, Führsorgliche Charaktere und Alchemisten können hier glänzen. Actionreiche Szenen durch herabstürzende Bäume oder flüchtende Tiere sind hier auch denkbar.


5. Nebel


Küstengebiete und Seen können im Herbst und Frühling oft von dichtem Nebel bedeckt sein. Nebel reduziert die Sichtweite und erschwert die Orientierung. Er dämpft Geräusche und verändert deren Richtung und Entfernung.


SL-Info: Man kann hier eine Vielzahl von Orientierungsproben, Spurensuche und Überlebensproben machen. In Nebel sollten die Fährtensucher genau Aufpassen und die Gruppe unterweisen sich nicht zu weit voneinander zu entfernen. Die Gefahr das eine Figur verloren geht und die Orientierung verliert ist groß. Man kann hier diese Gelegenheit auch nutzen, um die Spielfigur auf einen Hinweis stoßen zu lassen, die auf den Weg hinweist.


6. Hagel


Hagelstürme können auch gelegentlich im Sommer auftreten und Schäden verursachen. Hagelstürme, sind allerdings nicht auf eine Jahreszeit beschränkt. Sie können grundsätzlich zu jeder Zeit des Jahres auftreten, wenn die atmosphärischen Bedingungen dafür geeignet sind. In den meisten Regionen treten Hagelstürme jedoch tendenziell häufiger in den wärmeren Monaten auf, insbesondere während starker Gewitter. Dies liegt daran, dass die für die Bildung von Hagel benötigten starken Aufwinde und die Trennung von heißen und kalten Luftmassen in den Sommermonaten typischer sind.


SL-Info: Schutz vor den schmerzhaften Einschlägen ist hier das Gebot der Stunde. Bäume bieten trügerischen Schutz denn Tannenzapfen oder Äste können durch den Hagel abgeschlagen werden und noch gefährlicher sein als der Hagel selbst. Schnell errichtete Schutzzonen aus Decken oder Zeltplanen können hier genauso Abhilfe schaffen wie Helme und Schilde.


7. Dämmerung


In den nördlichen Teilen der Welt kann es im Winter zu sehr kurzen Tageslichtstunden und langen Dämmerungsphasen kommen. Die Entscheidungen der Gruppe, ob man im Dunkeln weiterwandert oder kurze Reisezeiten in Kauf nimmt muss getroffen werden.


SL-Info: Lange Dunkelheitsphasen stellen eine Herausforderung an Leuchtmittel, Orientierung und sorgt dafür das Nachtaktive Jäger früher aktiv werden. Unerwartete Angriffe aus dem finsteren Forst sind häufiger zu erwarten. Auch drücken die langen Nachtphasen auf das Gemüt, ähnlich wie bei Regen und Sturm. Zusätzlich gibt so etwas die Möglichkeit öfter eine gruselige Stimmung durch Finsternis darzustellen. Leuchtende Augen in der Nacht, Geräusche in der Umgebung die nicht zu orten sind, Verlassene Gebäude oder der Fund eines Skelettes. Vieles ist möglich.


8. Schneeschmelze


Eine Schneeschmelze entsteht durch den Anstieg der Temperaturen, der dazu führt, dass der gefrorene Schnee in flüssiges Wasser umgewandelt wird. Dieser Prozess kann auf verschiedene Arten ausgelöst werden:

Temperaturanstieg: Wenn die Lufttemperatur über den Gefrierpunkt steigt, beginnt der Schnee zu schmelzen. Die Schneekristalle absorbieren die Wärme aus der Luft und verwandeln sich in Wasser. Sonneneinstrahlung: Sonnenlicht enthält Wärmeenergie, die auf den Schnee trifft und ihn erwärmt. Dieser Effekt kann die Schneeschmelze beschleunigen, insbesondere an sonnigen Tagen. Regen: Regenwasser ist wärmer als Schnee und kann den Schnee schnell schmelzen lassen, wenn es auf ihn fällt. Wind: Wind kann die Luft um den Schnee herumbewegen und wärmere Luft heranführen, was die Schneeschmelze beschleunigen kann.

Die Schneeschmelze ist ein wichtiger Prozess, der im Frühling und Frühsommer auftritt. Sie trägt zur Wasserversorgung von Flüssen und Seen bei und beeinflusst den Wasserhaushalt in vielen Regionen. Ein schnelles Schmelzen kann zu Hochwasser führen, während eine langsame Schmelze die Wasserversorgung stabilisieren kann.


SL-Info: Die Schmelze kann sich positiv auf die Reise auswirken aber auch die Reise erschweren. Bäche werden zu Flüssen, der Schnee wird klebriger und es kann zu Abrutschen von Schneemassen kommen. Übergänge, die zugefroren sind, können stellenweise brechen und neue Wege können entstehen. Wenn man eine grobe Route anhand einer Karte geplant hat, kann man sehen, wie sich die Wildnis durch solche Ereignisse verändert.


9. Glatteis


Im Winter kann es auf den Straßen und Gehwegen zu gefährlichem Glatteis kommen, insbesondere nach Schneefällen und bei wechselnden Temperaturen.


SL-Info: Spannend wird Glatteis erst so richtig, wenn es in Ungünstigen Situationen entsteht. Ein leichter Abstieg wird zu einer Herausforderung. Sicherungsmaßnahmen sind fast schon zwingend erforderlich. Kämpfe auf glattem Untergrund können zu spannenden und witzigen Situationen führen.


10. Kälteperioden


Extreme Kälteperioden können im Winter auftreten, wobei die Temperaturen stark unter den Gefrierpunkt fallen. Der Boden wird stein hart und die Suche nach Wurzeln wird fast unmöglich, Wasserflächen versiegeln den Zugang zu Fischen und flüssigem Wasser wird erschwert.

SL-Info: Hier kommen jetzt alle Survivaltricks zum Einsatz die man sich denken kann. Wasser muss verflüssigt werden, wärme muss erhalten werden, Nahrungsmittel müssen beschafft werden. Eine solche Episode kann die Spannung und Nervenkitzel in die Höhe treiben. Auch zehren die Entbehrungen an der Konstitution und den Nerven. Alleine dieser Kampf gegen die Natur kann zu einem Ganzen Abenteuer werden, über das die Gruppe sprechen wird.


 

Die 1W10 Tabellen als Dankeschön für alle Patreons!


Ich möchte keinen Content machen den ich dann zur Steigerung des Umsatzes nur Zahlenden Mitgliedern veröffentliche, auch wenn das ein Motor für Unterstützung ist! Ich hoffe, du bist fair und unterstützt den Kanal trotzdem mit einer Mitgliedschaft! Dann kannst du dir die Begegnungen als bearbeitete PDF Herunterladen.



163 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加