Newsletter 6: Für welches System?

Willkommen zum Abenteuer Newsletter, indem wir uns Gedanken über das Schreiben von Spannenderen Geschichten machen. Die Kreativtechniken sind im Prozess etwas in Vergessenheit geraten, werden aber nach dem Abschluss des Abenteuers fortgesetzt. Alle bisherigen Newsletter findet ihr hier: https://www.dans-abenteuerwelt.de/blog


Die System-Wahl?

Das Setting ist klar, eine Nachkriegszeit die lange genug her ist um einiges von der Zeit verwischen zu lassen.

Allerdings möchte ich auch keine Handys bzw. keinen Empfang in der Geschichte haben, da mir das dieses Gefühl der Hilflosigkeit nimmt.

Mein erster Gedanke ist Deutschland der 70er oder 80er Jahre. Allerdings kann man bei unserem tollen Empfang in abgelegenen Regionen auch die heutige Zeit nehmen. Da ich ein Setting in einer Vergangenheit wie den 70ern, in der viele Protagonisten noch leben und in Amt und Würden sind, vorziehen.


Wenn ich jetzt meiner Gruppe sage, wir spielen das Cthulhu System, wird sie sofort denken das ein mystischer, überweltlicher Zusammenhang besteht. Das soll aber am besten erst als kleine Wendung in der Geschichte

herauskommen. Deshalb würde ich ein System bevorzugen das eher neutral ist, wie FATE oder How to be a Hero (Alles auf meinem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/c/DerDan ) oder vielleicht schon in eine andere


Richtung führt wie MIDGARD 1880, indem eigentlich kein fantastischer Moment enthalten ist. Jedenfalls bis der neue Magieband zu erschienen ist (MIDGARD 1880 in meinem Webshop bestellen https://www.dans-abenteuerwelt.de/ ).


MIDGARD 1880 ist Regelleicht, setzt auf das Zusammenarbeiten von Figuren durch die Hilfsfertigkeiten und bietet alle Fertigkeiten und Regeln um normale Menschen abzubilden, und keine Superhelden. Einen psychische Belastungswert inklusive. Für mich ist es eine Gelegenheit herauszufinden wie sich M1880 spielt und ob es auch für fantastischen Horror geeignet ist.


Der Schauplatz

Nach kurzer Recherche habe ich herausgefunden das die V2


in Mecklenburg-Vorpommern gebaut wurde, und verlege das Setting an die Küste. Ein kleiner fikt


iver Ort in der Nähe von Peenemünde soll das Geheime Forschungslabor der SS beherbergen. Ich möchte ihn Frekenhagen nennen, orientiert an den Orten in der Umgebung.


Im nächsten Newsletter möchte ich den regionalen, nordischen Flair in die Beschreibung einfließen lassen und mir Gedanken über die Bunker Anlage machen.


Anregungen, Ergebnisse, Newsletter Ideen und konstruktive Kritik gerne an: rpgdans.abenteuerwelten@gmail.com


Bis dahin, viel Spaß beim Schreiben

Dan


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen